BuiltWithNOF

VSF Volkssportfreunde 1977 Altheim e.V.

Volks- und Straßenlauf 2004

Bericht vom 23. Spitz-Älthemer Volks- und Straßenlauf am 26. und 27. Juni 2004

Bei besten Laufbedingungen trafen sich am Wochenende wieder Spitzenläufer aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet beim 23. Spitz-Älthemer Volks- und Straßenlauf.

Mit 852 Läuferinnen, Läufern und Walkern verzeichneten die Volkssportfreunde Altheim erneut einen Teilnehmerzuwachs im Vergleich zum Vorjahr.

Eine gelungene Veranstaltung mit familiärer Atmosphäre und einer ausgezeichneten Organisation. So oder ähnlich klang das Resümee der zahlreichen Besucher.

Halbmarathon am Samstagabend um 18 Uhr

Ergebnisliste

Bereits am Samstagabend gingen pünktlich 336 Läufer auf die 21,1 Kilometer lange Halbmarathon-Strecke, die wie auch der 10km- und 5000m-Lauf als Straßenlauf und bestenlistenfähig vom DLV genehmigt worden war.

Als schnellster Läufer kam Jürgen Wagner von der LGV Marathon Giessen nach 1:14:17 Stunden ins Ziel. Er erhielt für diese Leistung den Ehrenpreis des Hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch. Helmut Marenholz vom TV Hergershausen musste sich wie im vergangenen Jahr mit dem zweiten Platz begnügen. Der Drittschnellste an diesem Abend war Tobias Hegmann vom TV Großostheim.

Bemerkenswert beim Halbmarathon waren die vielen neuen Gesichter in diesem Jahr auf den Siegertreppchen. Dazu gehörte auch die schnellste Frau: Claudia Fiebig-Keller vom TV Hergershausen, die sich mit 1:36:12 den Ehrenpreis des Hessischen Ministers für Sport, Volker Bouffier, sicherte. Zweitschnellste wurde Petra Kreher vom VFL Münster, gefolgt von Beate Münch, LG Minimax Seligenstadt.

Bei den Mannschaftswertungen der Frauen im über 21,1 km standen diesmal die laufstarken Frauen vom TV Dieburg ganz oben (8:12:37) und verwiesen die Waldfeen Rossdorf auf den 2. Platz (8:49:27).

Als Mannschaftssieger bei den Herren konnte sich der TV Hergershausen (5:40:44) wieder glatt behaupten. Den 2. Platz sicherte sich der VFL Münster (6:21:00) vor dem TV 1878 Groß-Umstadt (6:27:00).

Die Sieger in der Mannschaftswertung erhielten je einen Ehrenpreis von Bürgermeister Walter Blank.

Walking und Wandern am Sonntagmorgen

Am Sonntagmorgen ging bereits ab 8 Uhr die Walkergruppe vom TV Dieburg mit 31 Teilnehmern auf die 10 km Strecke, die mit ihrer 10. Teilnahme in Folge ein kleines Jubiläum hatte. Später folgten noch die Walker vom TV Hergershausen und vom TV Babenhausen.

10km-Lauf am Sonntag um 9 Uhr

Ergebnisliste

Um 9.00 Uhr stand dann der Höhepunkt des Sonntags auf dem Programm: der 10km-Lauf. Hier gingen bestgelaunt 254 Teilnehmer an den Start.

Nach gut 35 Minuten stand der Sieger fest: schnellster wurde Stefan Mantei vom TV Haibach mit 35:19 Minuten, gefolgt von Jalal El Asri vom Lauftreff Darmstadt (35:50). Dritter wurde wie schon im vergangenen Jahr Volkmar Prinz von der LG Rodgau (35:56). Stefan Mantei erhielt den Ehrenpreis des Regierungspräsidenten.

Als schnellste Läuferin in 39:02 Minuten über 10 Kilometer konnte sich Renata Baum von Spiridon Frankfurt zum zweiten Mal in Folge über ihren Sieg freuen. Sie nahm den Ehrenpreis des Bundesinnenministers Otty Schily und einen Blumenstrauß in Empfang. Zweite wurde Astrid Aschenbrenner von der TSG Kleinostheim (40:34), gefolgt von Stephanie Grubitsch vom BSH HU (44:01).

Der jüngste Teilnehmer beim 10km-Lauf war mit 11 Jahren Tim Hansen von der Regenbogenschule Altheim, der in der Altersklasse M15 mit 57:35 Minuten den dritten Platz belegte.

Den Mannschaftssieg der Damen holten sich diesmal die Läuferinnen vom TV Hergershausen (3:08:55) und verwiesen das Team von LAZ Obernburg-Miltenberg auf den 2. Platz (3:42:16).

Bei der Mannschaftswertung der Herren über 10 Kilometer hatten die Läufer der BSG Merck die Nase vorn (2:37:35). Der BSV Hanau (2:39:53) belegte wie im vergangenen Jahr Platz 2, ganz dicht gefolgt vom TV Mömlingen (2:39:58).

5000m-Lauf am Sonntag um 10:10 Uhr

Ergebnisliste

Beim Jedermannlauf über 5000 Meter gingen 54 Teilnehmer auf die Strecke. Schnellster zum zweiten Mal in Folge war Roland Heim von der LG Odenwald mit 17:41 Minuten. Zweiter wurde Nils Haase vom VfL Münster (18:20). Auf Platz 3 lief Sven Löschengruber vom Lauftreff Bruchköbel (18:39).

Schnellste Frau wurde Irena Korte vom TSV Eschollbrücken mit einer Zeit von 24:14; in Altheim ebenfalls keine Unbekannte. Auf den Plätzen folgten Katharina Palme vom SV Mörlebach (24:46) und Heike Olt aus Altheim (25:23).

1000m-Schülerläufe

Ergebnisliste aller gestarteten 1000m-Läuferinnen und -läufer nach Zeit sortiert
Ergebnisliste aller gestarteten 1000m-Läuferinnen und -läufer nach Laufklassen sortiert

Besonderen Zuspruch fanden die Schülerläufe über 1000 Meter. Hier hatten die Regenbogenschule Altheim sowie die Markwaldschule in Langstadt wieder ihre Schüler aktiviert und auch der VFL Münster schickte einen großen Teil seines Laufnachwuchses auf die Strecke, so dass bei diesem Lauf insgesamt 153 Teilnehmer am Start waren. Dies war die höchste Teilnehmerzahl über die 1000 m-Strecke in der Geschichte des Spitz-Älthemer Volkslaufs.

Die Namen der strahlenden Sieger über 1000 Meter lesen sich wie folgt:

Klasse JW9

1. Larissa Witzel, VfL Münster, 4:38 Minuten
2. Valeska Wittinger, Regenbogenschule Altheim, 4:45 Minuten
3. Tanja Henrich, Hanau, 4:49 Minuten

Klasse JM 9

1. Maximilian Kemmerer, 4:05 Minuten
2. Lars Anders, VfL Münster, 4:10 Minuten
3. Tobias Lindenau, TAV Eppertshausen, 4:12 Minuten

Klasse JW11

1. Lara Kirschstein, TV Dieburg, 3:51 Minuten
2. Tamara Breinhorst, LG Minimax Seligenstadt, 4:07 Minuten
3. Claudia Henrich, Hanau, 4:17 Minuten

Klasse JM11

1. Clemens Kammer, SKG Rossdorf, 3:38 Minuten
2. Eric-Jörn Müller, VfL Münster, 3:50 Minuten
3. Rico Funck, TV Gross-Umstadt, 4:04 Minuten

Klasse JW13

1. Annika Brenner, Schaafheim, 3:47 Minuten
2. Larissa Brenner, Schaafheim, 3:51 Minuten
3. Michelle Weigand, VfL Münster, 4:02 Minuten

Klasse JM13

1. Andre Dillmann, Altheim, 3:24 Minuten
2. Roman Starck, TAV Eppertshausen, 3:46 Minuten
3. Steffen Hartel, TSV Langstadt, 3:57 Minuten

Klasse JW15

1. Sandra Seitz, VfL Münster, 4:08 Minuten
2. Kimberly Schmücker, VfL Münster, 4:26 Minuten
3. Jasmin Barquin, Schlierbach, 4:44 Minuten

Klasse JM15

1. Dennis Sommer, Groß-Zimmern, 3:05 Minuten
2. Emir Sonajovic, VfL Münster, 3:28 Minuten

Wertung der größten vorangemeldeten Gruppe

Den ersten Platz in der Gruppenwertung sicherte sich der VfL Münster mit insgesamt 54 Teilnehmern und verwies damit den TV Dieburg mit 47 Teilnehmern auf Platz 2. Den 3. Gruppenpreis holte sich unter dem Jubel der anwesenden Kinder die Markwaldschule Langstadt mit 28 Startern noch vor der Regenbogenschule Altheim mit 20 Teilnehmern. Platz 5 belegte knapp die BSG Merck mit 17 Teilnehmern vor dem TV Hergershausen mit insgesamt 16 Aktiven.

Jetzt auch unter laufreport.de:
ein ausführlicher Bericht von Timo Grub über unseren Volks- und Straßenlauf mit vielen Fotos.